Noch kein Konto? > hier weiter
  • ARCHITEKTUR

    AUS MEISTERHAND

  • ARCHITEKTUR

    AUS MEISTERHAND

  • ARCHITEKTUR

    AUS MEISTERHAND

  • ARCHITEKTUR

    AUS MEISTERHAND

SVbm

Beweissicherung

So einfach sich der Begriff "Beweissicherung" in der Baubranche anhört, so komplex ist er in der täglichen Arbeit, denn bei der baulichen Beweissicherung geht es oft um sehr viel Geld!


 

Rechtssicheres Prüfungs-Instrument

Unter "Beweissicherung" versteht man ein „Instrument“, um den IST-Zustand eines Gebäudes oder von Gebäudeteilen zu dokumentieren, damit durch äußere Baueinflüsse spätere Veränderungen eindeutig festgestellt werden können.

 

Wann ist "Beweissicherung" sinnvoll?

Häufig kommt Beweissicherung zur Anwendung, wenn im Nahbereich eines bestehenden Gebäudes ein Bauvorhaben geplant ist (z.B. Innenstadtlagen), das für das eigene Gebäude eine Gefährdung darstellt.

 

Sind in unmittelbarer Nähe eines Gebäudes Bauarbeiten im Gange, kann dies dazu führen, dass bereits bestehende Objekte durch Erschütterungen oä. mehr oder weniger stark beschädigt werden. Wird eine solche Beschädigung bereits im Vorfeld befürchtet, kann sich ein Objektbesitzer oder die Behörde mittels Beweissicherung bereits im Vorfeld absichern.

 

Durch eine sauber dokumentierte Beweissicherung können eventuell entstandene Bauschäden oder Beschädigungen jeglicher Art aufgedeckt und deren Ursache klar zugeordnet werden. Sollten tatsächlich Schäden entstanden sein, liegt hieb- und stichfestes Material für weitere Schritte vor bzw. können eventuelle Streitigkeiten sogar gänzlich vermieden werden.

Beweissicherung ist immer dann sinnvoll, ...?

 

  • ... wenn in Ihrer Umgebung Bauarbeiten geplant sind
  • ... wenn größere Erschütterungen befürchtet werden
  • ... wenn bestehende Objekte durch Bautätigkeiten in der nahen Umgebung gefährdet erscheinen

 

 

 

Der richtige Zeitpunkt für Beweissicherung

VOR Baubeginn

Ein Sachverständiger führt die Beweissicherung des gesamten bereits bestehenden Gebäudes durch und hält den IST-Zustand in einer schriftlichen Dokumentation fest. Ergänzt wird dies zusätzlich um Fotos sensibler Objektbereiche.   

 

NACH Bauende

Nach Fertigstellung des Bauvorhabens in unmittelbarer Nähe wird eine erneute Dokumentation durchgeführt. Der aktuelle Zustand wird mit den zu Beginn ermittelten Befunden verglichen und eventuelle Abweichungen - sprich Beschädigungen - werden festgehalten.

Schlüssel Blatt